Der Besuch auf dem LoB

Hof Pfeifer Bild Maria Caesar

Pädagogische Angebote für Schülerinnen und Schülern auf landwirtschaftlichen Betrieben leisten einen wichtigen Beitrag zur Bildung der noch jungen Konsument*innen und damit Aufklärung der Verbraucher*innen  von morgen. Eine gute Basis für die Unterrichtsvorbereitung bietet hier die Richtlinie Verbraucherbildung.

Anerkannte, pädagogisch qualifizierte Lernort-Bauernhof-Betriebe bieten außerschulischen Unterricht auf ihren Betrieben an. Sie geben gute Einblicke in die Tierhaltung und den Pflanzenbau sowie die Produktion von Lebensmitteln allgemein. Sie zeigen aber auch den oft schwierigen Arbeitsalltag von Landwirten und welche Herausforderungen Landwirte heute zu meistern haben.

Durch genaue Absprachen zwischen Lehrkräften und Landwirt*innen gelingt eine gute Verbindung von theoretischen Lerninhalten in der Schule mit der gelebten Praxis auf den Betrieben. Die Schüler*innen verlassen ihre Klassenzimmer und lernen, abgestimmt auf die jeweiligen Lehrpläne, auf den Bauernhöfen. So erleben sie die Zusammenhänge von Theorie und Praxis, dies kommt dem Bedürfnis nach selbständigem und ganzheitlichem Lernen entgegen. Die Angebote gelten für alle Schulformen in Rheinland- Pfalz. 

Für Ihre Schulklassen inhaltlich und räumlich passende Betriebe finden Sie hier

Für die Vorbereitung des Betriebsbesuches können Sie nach der "Checkliste zur Vorbereitung für den außerschulischen Unterricht" auf dem Bauernhof vorgehen. Sie finden die Checkliste hier