Mehr als 3.000 Schüler besuchten einen Lernort Bauernhof

Es konnten 169 pädagogische Angebote für Schulklassen auf den Betrieben, die an dem Projekt teilnehmen, durch die Kammer betreut werden. 3.243 Schülerinnen und Schüler haben allein über die geförderten Betriebsangebote Einblicke in die Landwirtschaft erhalten und erfahren, woher unsere Lebensmittel kommen.

Fördermittel aus dem Haushalt  des Ministeriums für Umwelt, Ernährung, Energie und Forsten für das Projekt Lernort Bauernhof ermöglichten im zu Ende gehenden Jahr 2016 die hier geleistete praktische Bildungsarbeit. Die Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz (LWK), die als Koordinierungsstelle die Beiträge der Teilnehmer, zu denen neben dem Umweltministerium auch die Ressorts Bildung sowie Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau gehören, zusammen führt, konnte damit die Vermittlung von Wissen über unsere Landwirtschaft durch praktische Anschauung weiter unterstützen.
Darüber hinaus wurden in zahlreichen Betrieben auch ohne Fördermitteleinsatz solche Angebote durchgeführt. Die LWK organisierte eine zweitägige pädagogische Grundqualifizierung für Betriebe, die neu in das Projekt Lernort Bauernhof einsteigen. Der Internetauftritt für den Lernort Bauernhof wurde neu gestaltet und die Suchfunktion erweitert.

Am 26. Januar 2017 bietet  die Kammer in Zusammenarbeit mit dem Pädagogischen Landesinstitut die jährliche Weiterbildung für alle Lernort Bauernhof-Betriebe an. Die Veranstaltung findet im Haus der Landwirtschaft in Bad Kreuznach statt. 

Informationen für Schulen und interessierte Betriebe siehe www.lernort-bauernhof-rlp.de.

EULLE-Maßnahme Lernort Bauernhof Rheinland-Pfalz

Die Maßnahme wird im Rahmen des rheinland-pfälzischen "Entwicklungsprogramms Umweltmaßnahmen, Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft, Ernährung“ (EULLE) vom Land, vertreten durch das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, und dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des Ländlichen Raumes (ELER) finanziert.