Grundschulung für Neueinsteigerinnen und Neueinsteiger

Am 3. und 4. November 2020 findet die nächste Grundschulung für Betriebsleiter/innen und weitere Interessierte statt, die Angebote für außerschulischen Unterricht auf rheinland-pfälzischen Bauern- und Winzerhöfen aufbauen wollen. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Der Besuch dieser zweitägigen Schulung auf dem Hofgut Neumühle ist eine wesentliche Voraussetzung für die Aufnahme landwirtschaftlicher Betriebe als Lernort Bauernhof in Rheinland-Pfalz (LOB). Die Maßnahme wird vom Land und der EU finanziert.

Eine Hauptmotivation bei allen Betriebsleiter/innen ist es, Schülerinnen und Schülern eine Wertschätzung für die Lebensmittel und Respekt vor der Natur zu vermitteln. Zudem wollen sie Landwirtschaft erlebbar machen, Transparenz bieten und auf Nachhaltigkeit hinwirken. „In der Grundschulung überlegen Sie, welche außerschulischen Lerneinheiten zu Ihrem Betrieb passen, und Sie erarbeiten ein erstes pädagogisches Konzept. Sie erfahren, welchen Stellenwert die Landwirtschaft in der Bildung für nachhaltige Entwicklung genießt und welche Rahmenbedingungen zu beachten sind“, erläutert Maria Caesar, Ansprechpartnerin bei der Landwirtschaftskammer (LWK), die Inhalte der Schulung. Anmeldungen werden ab sofort entgegengenommen. 

Das Programm der Schulung finden Sie im Anhang dieser Meldung.

www.lernort-bauernhof-rlp.de

Die Landwirtschaftskammer führt die Homepage, auf der alle Betriebe sich und ihre Angebote vorstellen. Die Lehrkräfte können sich die Betriebe thematisch und regional auswählen und direkt Kontakt aufnehmen. Auf der Homepage finden sich außerdem Informationen rund um das Thema Lernort Bauernhof für die Allgemeinheit, die Betriebe, die Lehrkräfte und die Schüler/innen.
Anmeldung und Information bei Maria Caesar, LWK, unter 0631-84099-421 oder per Mail Maria.Caesar(at)lwk-rlp.de. Anmeldeschluss ist der 01.10.2020.

Mit „Lernort Bauernhof“ schafft das Land Rheinland-Pfalz ein außerschulisches Lernangebot auf Bauern- und Winzerhöfen für Schülerinnen und Schüler aller Klassen- und Schulstufen an allgemeinbildenden Schulen im ganzen Land. Die Maßnahme wird im Rahmen des rheinland-pfälzischen Entwicklungsprogramms „Umweltmaßnahmen, Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft, Ernährung“ (EULLE) vom Land, vertreten durch das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, und dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des Ländlichen Raumes (ELER) finanziert. Die Landwirtschaftskammer RLP wurde mit der Umsetzung beauftragt und organisiert die Schulungen für Betriebsleiter/innen, bietet Fortbildungen für Lehrkräfte an und ist für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig.

EULLE-Maßnahme Lernort Bauernhof Rheinland-Pfalz

Die Maßnahme wird im Rahmen des rheinland-pfälzischen "Entwicklungsprogramms Umweltmaßnahmen, Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft, Ernährung“ (EULLE) vom Land, vertreten durch das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, und dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des Ländlichen Raumes (ELER) finanziert.