Auf zur Expedition in den Schweinestall!

Neuer Lernzirkel für den Besuch von Schulklassen auf dem Bauernhof erschienen

Die Welt der Landwirtschaft lernen Kinder am besten kennen, wenn sie die Arbeit auf einem Bauernhof selbst erkunden. Um das Lernen in der Praxis auf den Bauernhöfen zu unterstützen, hat der i.m.a e.V. mit dem Forum Lernort Bauernhof einen weiteren Lernzirkel aufgelegt.Die Broschüre hilft den Landwirten, sich auf die Besuche von Schulklassen einzustellen und ihnen den praktischen Zugang zur Tierhaltung oder der Feldarbeit zu erleichtern. Die „Expedition in den Schweinestall“ ist in fünf Lernstationen aufgeteilt.  Zu jeder Station gibt es neben den grundlegenden Informationen konkrete Angaben zu den Lernzielen und Kompetenzen, die den Schülerinnen und Schülern vermittelt werden sollen. Indem sie an den Lernstationen Aufgaben lösen, wird ihnen das notwendige Wissen vermittelt und sie trainieren dabei zugleich ihre individuellen Fähigkeiten.Den Landwirten wiederum bietet die „Expedition“-Reihe Tipps und Anregungen, was an den einzelnen Betriebsstationen sinnvoll vermittelt werden sollte, damit der Schulbesuch auf dem Bauernhof für alle ein Erfolg wird. Bisher gibt es „Expedition"-Hefte zu den Themen „Kuhstall“, „Getreide“ und „Kartoffelacker“. Die Broschüren können im i.m.a-Webshop kostenlos bestellt werden:

http://information-medien-agrar.de/webshop 

EULLE-Maßnahme Lernort Bauernhof Rheinland-Pfalz

Die Maßnahme wird im Rahmen des rheinland-pfälzischen "Entwicklungsprogramms Umweltmaßnahmen, Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft, Ernährung“ (EULLE) vom Land, vertreten durch das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, und dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des Ländlichen Raumes (ELER) finanziert.